Preloader
 

Innovationsmanagement

Home / Innovationsmanagement / Innovationsmanager: Den Wandel gestalten

Innovationsmanager: Den Wandel gestalten

 

Innovationsmanagement setzt Bereitschaft zu Managementinnovation voraus.
Prof. Dr. Waldemar Pelz, Bad Soden

Die Welt ist immer im Wandel. Vieles ist heute selbstverständlich, was vor Jahren undenkbar war; was heute unmöglich erscheint, kann morgen zum Alltag gehören. Die bewusste Gestaltung des IN Prozesses wird in einer globalisierten Welt zum wichtigsten Faktor für nachhaltigen Erfolg.

Zu allen Zeiten haben Visionäre erkannt, was die Märkte der Zukunft benötigen. Technologie und Technik erscheinen dabei dominant, wobei schnell klar wird, dass Innovation heute alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft betrifft. Denn Innovation bedeutet Vorsprung. Dabei scheitern über 90 % aller Innovationen, nicht zuletzt deshalb, weil deren Steuerung nur halbherzig betrieben wird.

Eine innovative Errungenschaft zu entwickeln ist erst dann wirklich erfolgreich, wenn sich am Ende auch der angestrebte wirtschaftliche Erfolg einstellt. Mit der notwendigen betriebs- und marktwirtschaftlichen Kompetenz in Verbindung mit gutem technischem Verständnis sorgen Innovationsmanager dafür, Ideen schnell, flexibel und mit klarer strategischer Ausrichtung bis zur Marktreife zu entwickeln. Sie gestalten und steuern diesen Prozess vor allem unter ökonomischen Gesichtspunkten.

Kurz: Innovationsmanager zeichnet analytisches Denken und gestalterisches Handeln mit dem notwendigen Weitblick und Mut für neue Ideen und Projekte aus. Die Freude am Erschaffen und Gestalten ist die wesentliche Eigenschaft, die sich mit dem Bewusstsein für Kosten und Risiken verbindet.

Innovationsmanager vs. SCRUM-Master
Innovationsmanager vs. SCRUM-Master
Warum ein externer Innovationsmanager?

Wir blickenvon außen auf Ihr Unternehmen. Wir sind nicht Teil des Unternehmens und seiner Prozesse. Wir sind nur dem Ergebnis verpflichtet.

Sie haben die Sach-, wir die Methodenkompetenz. Überlegene Ergebnisse sind das Produkt daraus.

Wir nehmen Ihnen Projektarbeit ab, damit Ihnen Zeit für die Tagesarbeit bleibt. Und wir sind schneller, denn viele Vorlagen, Instrumente und Werkzeuge bringen wir bereits mit.

Innovationsmanagement setzt Managementinnovationen voraus.

Die jeweiligen Schwerpunkte ergeben sich aus den Anforderungen des einzelnen Unternehmens. Denn Innovationsmanager sind …

  • Querdenker und Problemlöser Sie hinterfragen Festgefügtes und scheinbar Unumstößliches, denken interdisziplinär und beseitigen Hindernisse.
  • Innovatoren, die strikt vom Markt her denken und mit der Umsetzungswillen eines „Entrepreneurs“ agieren.
  • Projektmanager, die konkrete Entwicklungsprojekte abteilungsübergreifend vor allem unter Zeit- und Kostenaspekten vorantreiben.
  • Strategische Marketer, die Innovationsstrategien für die Märkte der Zukunft entwickeln.
  • Marktforscher und Trendscouts, die neue Markt- und Technologietrends gezielt suchen und bewerten.
  • Portfoliomanager, die die Technologie-, Innovations- und Marktportfolios systematisch entwickeln.
  • Business Developer, die neue Geschäftsfelder suchen und Businesspläne für neue Wachstumsfelder erarbeiten.
  • Ideen- und Wissensmanager, die Menschen inner- wie außerhalb des Unternehmens motivieren, nachhaltig neue Produktideen zu kreieren und diese systematisieren.
  • Qualitätsmanager und Organisationsentwickler, die den Innovationsprozess laufend unter Zeit-, Kosten und Qualitätsaspekten optimieren.
  • Motivatoren, die vor allem auch intern für neue Ideen und Projekte sensibilisieren, motivieren und werben.
  • Patent- und Rechtsmanager, die für Monitoring, Anmeldung und Verteidigung von Schutzrechten zuständig sind.
  • Finanz- und Fördermittelmanager, die Finanzierung und die Förderung von Entwicklungen prüfen und beantragen.

 

Kurz: Geht nicht, gibt’s nicht! Möchten Sie mehr erfahren?

“Wir erzielen Resultate!”

 

Schreiben Sie einen Kommentar